Über das Projekt:

Sortiments-Controlling für einen Baumarkt

Ausgangssituation:

In einem Baumarkt mit drei Filialen wurden sehr hohe Lagerbestände festgestellt. Das hat zu hoher Kapitalbindung geführt und die Liquidität entsprechend eingeschränkt. Eine Sortimentsbereinigung war deshalb unbedingt erforderlich.

Vorgehensweise:

Lager- und Absatzdaten wurden von der Zentral-EDV in EXCEL Tabellen übertragen und dort analysiert und bearbeitet.

Ergebnis:

Anhand der erstellten Auswertungen konnten „Ladenhüter“ herausgefiltert werden, die zum Teil monatelang nicht bewegt wurden.

Die führte zu einer erheblichen Sortimentsbereinigung und somit zu einer deutlichen Liquiditätsverbesserung.