Unser Leistungsportfolio

Viele Existenzgründer und Unternehmer können sich die herkömmlichen Honorare von Unternehmens- oder Wirtschaftsberatungen nicht leisten. Obwohl oft dringend Hilfe nötig wäre, wird mit Bordmitteln versucht, die Probleme in den Griff zu bekommen. Die Wirtschafts-Senioren sind wirtschaftlich unabhängig und bieten gerade diesen Unternehmern ihre Hilfe gegen eine moderate Aufwandsentschädigung an.

Wir sind für Sie in den unten aufgeführten Bereichen tätig:

Unternehmensführung

Zum Autofahren benötigt man einen Führerschein, der eine praktische und theoretische Prüfung voraussetzt.

Und bei der Unternehmensführung?

Sicherlich gibt es in der Ausbildung viele Wege, sich wichtige Dinge anzueignen, aber die die Rolle und Qualität eines Unternehmerführers zu haben, dafür gibt es keine Prüfung.

Führung eines Unternehmens ist eine sehr komplexe Angelegenheit. Dazu gehören die Führung von Mitarbeitern, die Entwicklung einer Vision, einer Strategie und eines Marketingplans, die ständige Verbesserung der Organisation, Planung, Budgetierung Finanzierung, Buchhaltung, Controlling und tagtägliche Entscheidungen. Die Repräsentation des Unternehmens und natürlich auch das Selbstmanagement sind weitere elementare Führungsaufgaben.

Auch persönliche Eigenschaften, wie Umsetzungskompetenz und emotionale Kompetenz sind notwendig, um ein Unternehmen zu führen – insgesamt viele herausfordernde Aufgaben, die eigentlich nicht von einer Person allein erfüllt werden können.

Die Wirtschafts-Senioren helfen Ihnen, die Komplexität zu entzerren. Wir reduzieren Führung ganz pragmatisch auf die Erarbeitung von Antworten für die folgenden fünf Fragestellungen:

  • Wer führt?
  • Wodurch wird geführt?
  • Wie wird geführt?
  • Die richtigen Dinge tun!
  • Die Dinge richtig tun!

Daher ist es wichtig, einfach und effektiv zu arbeiten. Unwichtige Dinge nicht zu tun, sich täglich auf das Wesentliche zu konzentrieren und die Aufgaben möglichst pragmatisch zu handhaben.

Natürlich sind auch Fragen der rechtzeitigen Nachfolgeregelung in die Betrachtung der Unternehmensführung mit einzubeziehen.

Marketing & Vertrieb

Kompetenz Vertrieb
„Hilfe, Kunde droht mit Auftrag“ - Eine Wunschvorstellung eines jeden Unternehmers.

Aber die Realität sieht  meistens anders aus:

Preisdruck, Mitbewerber, Lieferengpässe, neue Produkte, Marktveränderungen,  Zahlungsfähigkeit, neue Kunden gewinnen, sind die Punkte, mit dem sich ein Vertrieb permanent auseinandersetzen muss.

Wir, die Wirtschafts-Senioren, haben diese Situationen in unserem Berufsleben selbst durchlebt und wissen, ohne einen funktionierenden Vertrieb geht es nicht!

Pflege der Bestandkunden, permanente Akquisition von Neukunden, Analyse des Wettbewerbs, Kenntnisse über das Markt- und Kundenpotential und Pflege des bestehenden Netzwerks sind Bausteine, die ein Vertrieb beherrschen muss, um Wachstum und Profitabilität des Unternehmens zu sichern.

Dabei können wir mit vielen Ideen und Erfahrungen helfen. Wir erarbeiten mit Ihnen ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Vertriebskonzept und unterstützen Sie bei der anschließenden Umsetzung.

Kompetenz Marketing
Marketing heißt: „Einen Markt machen

Die Idealvorstellung dabei ist, ein Produkt oder eine Dienstleistung dem Markt anzubieten, die niemand anders hat.

Tatsache ist jedoch, dass viele gleichartige Produkte und Dienstleistungen angeboten werden, die sich nur geringfügig unterscheiden. Aber trotzdem verkauft sich das eine Produkt oder die eine Dienstleistung besser als die anderen.

Marketing heißt im ersten Schritt eine detaillierte Analyse, was der Kunde bzw.
der Markt wirklich braucht.

Finanzen & Controlling

Unabhängig von der Branche und der Entwicklungsphase, in der sich ein Unternehmen befindet, muß es jederzeit auskunftsfähig sein über seinen Erfolg, Kosten und Erträge und vor allem die Liquidität.

Eine effiziente Erfolgskontrolle beginnt mit einer realistischen Jahresplanung für das kommende Geschäftsjahr. Die zwangsläufige Folge sind Soll-Ist-Vergleiche, sobald die monatliche BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) vorliegt. Aber auch Aufträge / Projekte sollten - ergänzend zur Angebotskalkulation - regelmäßig nach­kalkuliert werden, um zeitnah festzustellen, wo eventuell Geld verloren gegangen ist.

Closeup image of businessman drawing graph,business strategy as concept

Es gehört zu den unbedingten Pflichten eines Unternehmers, dafür zu sorgen, dass jederzeit die Löhne und Gehälter, Lieferantenrechnungen und öffentliche Abgaben gezahlt werden können. Ist dies nicht möglich, muss Insolvenz angemeldet werden. Um dies zu verhindern, ist es besonders wichtig, rechtzeitig Liquiditätsengpässe zu erkennen und zu beseitigen.

Hier gilt es, unseren Klienten einfache und wirksame Instrumente an die Hand zu geben, die helfen, immer und ausreichend über den Stand des Unternehmens informiert zu sein und keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Mit wenigen Kennzahlen läßt sich ein Frühwarnsystem einrichten, das vorausschauend auf zukünftige Engpässe hinweist, so dass rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.

Nicht zu unterschätzen sind regelmäßige Gespräche mit der Hausbank und deren gewissenhafte Vorbereitung. Auf Wunsch begleiten wir unsere Klienten auch bei den Bankgesprächen.

Daneben spielt die IT-Sicherheit für den Bestand und die Sicherung eines Unternehmens eine große Rolle.  Die Wirtschafts-Senioren stellen auch hier entsprechende Fragen.

Kontakt

Beratungsanfrage

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Beratungsgespräch?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Beratung anfragen!

Bewerbung als Berater/in

Sie stehen mit Ihrer Berufserfahrung und Ihrer Menschenkenntnis mitten im Leben und haben einfach noch gar keine Lust, dieses Potential ruhen zu lassen?

Dann kommen Sie doch als Berater/in zu uns.

 

Als Berater bewerben!

Ihr Ansprechpartner

Wilhelmi
Peter Wilhelmi

Tel.: 02171 / 705 5000

Mobil: 0160 / 4 16 99 68

E-Mail: info@wsln.de

 

Bitte rufen Sie mich zurück!